gototopgototop
EnglishDeutschEspañolFrenchRussian
Registrieren
Home Less Than A Million Schmuck & Uhren Uhren JAEGER-LECOULTRE - Quantième Lunaire
JAEGER-LECOULTRE - Quantième Lunaire

JAEGER-LECOULTRE - Quantième Lunaire

Duomètre à Quantième Lunaire

Mit der Duomètre à Quantième Lunaire schlägt Jaeger-LeCoultre eine neue Richtung in der Präzisionszeitmessung mechanischer Armbanduhren ein: Die Hemmung als Taktgeber dieses ungewöhnlichen Uhrwerks wird völlig unabhängig von allen Anzeigen mit einem eigenen Federhaus angetrieben.

JAEGER-LECOULTRE - Quantième LunaireBei der Duomètre à Quantième Lunaire haben sich die Uhrmacher von Jaeger-LeCoultre für ein gänzlich neues Uhrwerkskonzept entschieden, um die Genauigkeit der mechanischen Zeitmessung weiter voranzutreiben: Nicht nur, dass diese Handaufzugsuhr mit einem Extrazeiger die Sekundenbruchteile bis auf ein Sechstel genau anzeigt – im Uhrwerk selbst lassen zwei Federhäuser die unterschiedlichen Funktionen der Uhr zu völlig unabhängigen Einheiten werden. Eine der Kraftquellen ist dabei nur für den Taktgeber, also die Hemmung der Uhr, zuständig, die andere für die Anzeigen von Zeit, Datum und Mondphase. Synchronisiert werden beide über den Zeiger für die Sechstelsekunden.

Das neue „Dual-Wing“ mit zwei Räderwerken Kaliber 381 ist nach allen Regeln der Uhrmacherkunst fein dekoriert und finissiert. Das Design der Uhr ist im Stil der Duomètre-Linie gehalten, das Zifferblatt gestalterisch klar und leicht ablesbar: Auf seiner rechten Seite befindet sich in einem Hilfszifferblatt die Stunden- und Minutenanzeige, auf der linken Seite Datum und Mondphase, in der Mitte die Zentralsekunde sowie auf der 6-Uhr-Position die kleine springende Sekunde, die Seconde Foudroyante. Die Uhr wird in einer auf 200 Stück limitierten Weißgoldversion produziert.

Mit der neuen Duomètre à Quantième Lunaire setzen die Uhrmacher von Jaeger-LeCoultre Standards: Das Kaliber 381 erfüllt die Anforderungen an Präzision in einer bisher nicht gekannten Weise – und entspricht damit dem Motto der Manufaktur 2010: Uhrwerke-Innovationen aus Tradition.

Werk: Kaliber 381, mechanisches Handaufzugswerk von Jaeger-LeCoultre, in Handarbeit hergestellt und dekoriert, entwickelt als “Dual-Wing” mit zwei Räderwerken-Konstruktion, Durchmesser: 33.7 Millimeter, Höhe: 7.25 Millimeter, Unruh: Durchmesser 10 Millimeter, Trägheitsmoment 1,5 mg cm2, Schwingungen: 21.600 Halbschwingungen pro Stunde, Gangreserve: Je 50 Stunden in zwei unabhängigen Federhäuser für die verschiedenen Funktionen, 369 Einzelteile:, 40 Lagersteine
Funktionen Stunden, Minuten, Zentralsekunde, Seconde Foudroyante
Datum, Mondphase für Nord- und Südhalbkugel
Gangreserve auf beiden Federhäusern
Case 18 Karat Weißgold
Poliert mit gebürstetem Mittelteil, angelötete Bandanstöße
welded lugs
polished and satin-brushed finishing
Entspiegeltes Saphirkristall der Härte 9 (auf einer Skala von 10)
Wasserdichtigkeit: bis 50 Bar
Zifferblatt Mattschwarz mit applizierten Ziffern
Armband Mattschwarzes Alligatorlederband (Größe: 21/18), Doppelfaltschließe (18 Millimeter) aus 18 Karat Weißgold
Preis 2011 32.000 EUR
Referenznummer Q6043570, limitiert auf 200 Stück