gototopgototop
EnglishDeutschEspañolFrenchRussian
Registrieren
Luxus trifft Luxus

00300_img

Pariser Hotel Ritz stattet teuerste Suite mit Porsche Design-Küche aus

Das legendäre Pariser Hotel Ritz am Place Vendôme bietet seinen weitgereisten Gästen ein weiteres Highlight: Die größte Suite des renommierten Hauses wurde nach einer Rundumrenovierung mit einer Porsche Design-Küche aus dem Hause Poggenpohl ausgestattet.

00300_imgUm ein exklusives Ambiente und höchsten Komfort in der teuersten Suite zu garantieren, fiel die Wahl der Ritz-Manager auf die Porsche Design-Küche P´7340. Die 200 Quadratmeter große Imperial-Suite verfügt über zwei Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, Küche und Bad (Preis pro Nacht 10.000 Euro). Zu den Stammgästen der Suite zählen unter anderem europäische und arabische Königsfamilien. Die Front der Porsche Design-Küche wurde passend zum restlichen Interieur in Driftwood verarbeitet. Driftwood, eine gebürstete Kiefer, hat die Anmutung von Treibholz und fügt sich mit einer natürlich wirkenden Haptik nahtlos in die Farbpalette und Atmosphäre der Suite ein. Eine schwarze Arbeitsplatte aus satiniertem Glas stellt einen spannungsvollen Kontrast zu der warmen Driftwood-Front dar. Die innovative Rahmenkonstruktion aus dem für die Marke Porsche Design charakteristischen Material Aluminium bildet das Grundgerüst der Küche und vereint die Materialien Holz und Glas zu einem anspruchsvollen, funktionalen und puristischen Design.

Ein besonderes Highlight der Luxusküchen sind die grifflosen Schränke, die sich durch ein präzise arbeitendes System durch leichtes Antippen wie von selbst öffnen und durch einen leichten Schwung wieder schliessen. Der Verzicht auf Griffe betont die kompromisslos puristische Ästhetik der Möbel.